CFD-Beispiele

CFDs lassen sich am besten anhand einiger Beispiele erklären.

Beispiel: DAX 30 verkaufen

Nehmen wir an, Sie möchten auf Wall Street Short gehen. Unsere Quotierung hat einen Handels-Spread von 2 Punkten und liegt vielleicht bei 5028-5029. Das bedeutet, dass Sie zu 5028, unserem unteren Preis, verkaufen können. Ein CFD-Kontrakt auf DAX ist €1 pro Indexpunkt wert. Sie möchten €3  pro Punkt riskieren und verkaufen daher drei CFD-Kontrakte zu 5028. 

Bei InterTrader.com haben alle CFDs eine Stop-Loss-Order, um Verluste einzugrenzen, falls sich der Markt zu Ihren Ungunsten bewegen sollte. Falls Sie beim Eröffnen selbst keine Stop-Loss-Order setzen, wird eine solche automatisch für Sie erstellt. (Bitte beachten Sie, dass für Stop-Loss-Orders keine Gewährleistung übernommen wird, außer wenn Sie ausdrücklich angefordert haben, dass Ihr Trade garantiert wird)

Die Minimal-Margin für DAX-30-Kontrakte beträgt 35 Mal der Betrag, der pro Punkt riskiert wird. Also liegt der benötigte Eröffnungsbetrag bei €105. Man muss keine zusätzliche Kommission bezahlen, da sie im Spread enthalten ist. 

Während Ihre Position offen ist, wird Über-Nacht-Finanzierung und Dividendenanpassungen auf Ihrem Konto auf- bzw abgerechnet. (Weitere Informationen zur Über-Nacht-Finanzierung finden Sie unter CFDs im Detail)

Eine Woche später ist unser Angebot für den DAX 30 auf 4993-4994 gefallen, und Sie beschließen, Ihre Gewinne zu realisieren. Sie schließen Ihre Position durch den Kauf von drei Kontrakten zum oberen Preis von 4994. Ihr Bruttogewinn wird durch Abzug Ihres Ausstiegskurses  von Ihrem Einstiegskurs und Multiplizieren der so erhaltenen Zahl mit €3 pro Punkt berechnet, d.h.: 5028 – 4994 = 34 Punkte x 3 pro Punkt = 102.

Um Ihren Nettoverlust zu berechnen, sollten Sie ebenfalls Ihre aufgelaufenen Beträge der Über-Nacht-Finanzierung sowie jegliche Dividendenanpassungen hinzufügen bzw. abziehen.

Beispiel: Allianz-Aktien kaufen

Nehmen wir an, Sie möchten 100 Allianz -CFDs kaufen, wobei der Kurs bei 52.43-52.48 liegt. Unser Preis für Allianz liegt vielleicht bei 52.38-52.53; Ihre CFD-Position wird also zum oberen Preis von 52.53 eröffnet. Der volle Kontraktwert dieser Position beträgt 100 x €52.53 oder €5253. Um die Position zu eröffnen, müssen Sie nur eine Margin hinterlegen.

Bei InterTrader.com haben alle CFDs eine Stop-Loss-Order. Ihre Minimal-Margin für diese Position beträgt 5% des Kontraktwertes, welcher bei €262.65 liegt. Die Höhe der benötigten Margin hängt davon ab, wie nahe Sie die Stop-Loss-Order an den Eröffnungskurs legen.

Während Ihre Position offen ist, wird Ihrem Konto ebenso Über-Nacht-Finanzierung auf- bzw. abgerechnet, und Sie erhalten oder zahlen jegliche Dividenden, falls Allianz Ex-Dividende geht. (Weitere  Informationen zu diesen Finanzierungskosten finden Sie unter CFDs im Detail.)

Nehmen wir an, dass die Allianz-Aktien zwei Tage später stark angestiegen sind und der zugrunde liegende Kurs nun bei 58.34-58.39 liegt. Unser Preis für Allianz liegt vielleicht bei 58.29-58.44; Sie können Ihre CFD-Position also zum unteren Preis von 58.29 schließen. Ihr Gewinn errechnet sich durch Abzug Ihres Einstiegskurs von Ihrem Ausstiegskurs und Multiplizieren der so erhaltenen Zahl mit 100 CFDs, d.h.: 58.29 – 52.53 = 5.76 x 100 Aktien = 576.

Um Ihren Nettogewinn zu berechnen, sollten Sie jegliche Über-Nacht-Finanzierungs- und Dividendenanpassungen hinzufügen oder abziehen.